Paradigmenwechsel in der Technologie-Branche

Vor zehn Jahrne hatte ich zum Ersten mal von der Theorie der zyklischen Wirtschaftsentwicklung gehört. Sie nennt man auch "Kondratieff-Zyklen", benannt nach dem russischen Wirtschaftswissenschaftler Nikolai Kondratieff.

Wenn man sich die Wellen dieser Zyklen anschaut, ist erstaunlich, wie gut man daran Änderungen erkennt, die sich in den vergangenen Jahrhunderten in Technologie und Wirtschaft ergaben. Ist das Zufall?

Wie Sie ihre soziale Gesundheit verbessern: "Disconnecten"

Vielen scheint es unmöglich, ihr Smartphone mal für einen Tag abzuschalten. Ist das gesund? Ich meine, gesund für unsere sozialen Kontakte?

Julia Hobsbawm, Autorin des Buches "Fully Connected: Surviving & Thriving in an Age of Overload", weist auf einen sehr wichtigen Punkt hin: Wir sollten die Waage finden zwischen dem was wir wissen, wen wir kennen und wieviel Zeit wir "disconnected" sind.

Künstliche Intelligenz wird immer bedeutender - sollte sich die Wirtschaft sorgen machen?

Es sieht so aus als würden Arbeiter ganzer Industriezweige, bald einfach durch neue Technologien mit künstlicher Intelligenz (KI) erstetzt werden.
Das führt nicht unbedingt zu Massenarbeitslosigkeit. Problem scheint die Umverteilung von alter Expertise, in Fähigkeiten, effizient mit neuen Technologien zu arbeiten. Denn was KI an Aufgaben übernehmen wird, hat massive Auswirkungen auf die Arbeitswelt.

Wieso Email-Marketing wichtig bleibt!

In Emails können Werte vermittelt werden, die der Kunde wünscht, erkennt und mit denen er sich identifiziert und ihnen auch vertraut. Das Gute am Email-Marketing ist, dass es die einfachste Möglichkeit ist zu personalisieren - vorausgesetzt, Sie wissen wer die Empfänger sind.

Doch im "Zeitalter des SPAM", muss genau geprüft werden was dem Kunden schmeckt, was er "verdauen" kann und was er wahrscheinlich ablehnt oder blockt. Was ist für Ihre Kunden also relevant? Email-Marketing muss personalisiert erfolgen.

Die fünf wichtigsten Fertigkeiten von Morgen

Soziale Kompetenz

Ein Umfrageergebnis des argentinischen Ministeriums für Bildung und Erziehung ergab: Soziale Kompetenzen, wie Team-Arbeit, sicherer Umgang mit digitalem Handwerkszeug, ein Verständnis für firmeninterne Regeln und Bestimmungen, Verantwortungsbewusstsein und Engagement – das sind die fünf allerwichtigsten Kompetenzen der Zukunft.

Datenerfassung, -analyse und Führungskraft

Wenn Technologie- und IT-Firmen im gegenwärtigen Wandel bestehen wollen, müssen sie ihre Skills und Fähigkeiten mehr auf Datenanalyse und Digitalisierung mit KI (Künstliche Intelligenz) setzen.

Was mit digitaler Technologie und dem Umgang mit großen Datenmengen erreicht werden kann, wirkt sich stark auf Organisation, Marketing und Verkauf aus.

Warum Humankapital immer wichtiger wird

Humankapital ist das, was ein arbeitender Mensch an Wissen besitzt - als Unternehmer, Solopreneur oder Angestellter. Der wirtschaftliche Erfolg einer Person, hängt entscheiden davon ab wie sie ihr Humankapital einsetzt. Das was wir an Wissen, Kompetenzen und Fachkenntnissen in unser Leben und das Leben unserer Gemeinschaft einbringen können, trägt bei, zur Steigerung des sozialen Wohlergehens, sowie zu stärkerem Wirtschaftswachstum.

Es wird für Regierungen immer schwieriger, richtige Entscheidungen zu treffen

70% aller US-amerikanischen Arbeitskräfte, haben in den vergangenen vier Jahrzehnten keine wesentlichen Lohn- oder Gehaltserhöhungen bekommen. Doch die Preise steigen weiter. Was für die USA gilt, gilt natürlich auch für andere Industrieländer. Es ist ein Dilemma, dass wohl auch halb Großbritannien "Leave the EU" stimmen ließ.

Die Digitale Kluft

Die Digitale Kluft gemäß Altersgruppen in verschiedenen Staaten der Welt:

Griechenland: 85%
Türkei: 65%
Tschechien: 60%
Israel: um 50%
Deutschland: 45%
Großbritannien: um 30%
USA: um 15%
Island: 10%

Seiten

 

 

  • English
  • Deutsch

Selim Oezkan
Leuthener Str. 5
10829 Berlin
Germany

Email: ich@selimoezkan.com

Tel.: +49 (0)30 3398 7972


© 2017 by Selim Oezkan
www.selimoezkan.com