Wie Sie Ihr Unternehmen "Millenial-Friendly" machen

Alle Bevölkerungsmitglieder die zwischen 1991 und 1997 geboren wurden nennt man die "Generation Y", "Millenials" oder "Jahrtausender" - da sie in den Jahren um die Jahrtausendwende zu den Teenagern zählten.
Millenials sind vergleichsweise gut ausgebildet, haben oft einen akademischen Abschluss und zeichnen sich durch eine technologieaffine Lebensweise aus. Denn die Millenials waren die erste Generation auf unserem Planeten, die in einem "vernetzten" Umfeld völlig selbstverständlich mit Internet und mobiler Kommunikation aufgewachsen ist.

Diese Affinität für Technologie, die Vertrautheit in Sachen Internet und Mobiltelefonie sind bei dieser Generation quasi "angeboren" und sollten in einem Betrieb berücksichtigt werden.

Wie Sie Ihr Büro millenialfreundlich machen

  • Manchmal sagt man Millenials nach, etwas narzistisch zu sein. Mit anderen Worten ist für sie Autorität ein absolutes No-Go. Es geht bei dieser Generation um Zusammenarbeit und nicht darum einfach nur auszuführen was sie aufgetragen bekommen. Man sollte Mitarbeiter dieser Generation mit Respekt als einen geschätzten Mitarbeiter anerkennen, ganz egal welcher hierarchischen Ebene er oder sie angehört.
  • Die Einarbeitung sollte ein besonderes Event sein und niemanden langweilen. Ihre neuen Mitarbeiter sollen mit Begeisterung an eine Sache herangehen. Millenials brauchen Bewegungsfreiheit. Die Arbeitsumgebung muss up-to-date sein - kein Millenial arbeitet gerne mit einem CRM-System, dass entwickelt wurde als sie noch in der Grundschule waren. Ein moderner Arbeitsplatz ist wichtig!
  • Millenials sind sehr versiert was moderne Job-Suche und Job-Vergleiche anbelangt. Sie schauen sich genau an, welchen Ruf eine Firma hat. Deshalb sollten sie bereits auf LinkedIn, Xing, Facebook oder anderen Platformen als Firma vertreten sein. Es geht ihnen nicht nur darum Geld zu verdienen - es muss auch coooool sein in Ihrer Firma zu arbeiten.
  • Wirklich millenial-freundliche, moderne Firmen haben eine tatsächliche Firmenkultur zu bieten. Solch eine Firmenkultur sollte also von einer besonderen Produktivität und Innovation geprägt sein - etwas das die Kernpunkte des Unternehmens widerspiegelt.
  • Und nochmal: Hierarchien sind zwar nicht wirklich auszuhebeln oder um jeden Preis zu vermeiden, doch die Zeiten des "Ar---l-c--Chefs" sind ein für alle mal vorbei - zumindest in der Newbusinesswelt. Nur weil jemand jünger ist, hat ein älterer Mitarbeiter keinen Grund unverschämt zu werden. Millenials sind Erwachsene und müssen also solche behandelt werden.

Meistens wissen die Millenials besser was der nächste große Trend sein wird - nehmen Sie Ihre jüngsten Mitarbeiter darum ernst.

Mehr zum Thema finden sie auch in einem Artikel auf springerprofessional.com.

  • English
  • Deutsch


© 2019 by Selim Oezkan
www.selimoezkan.com