Negative Selbstgespräche vermeiden reduziert Stress - Teil 2

Bhutan: Deep Thoughts by Steve Evans (from Citizen of the World), Quelle: Wikipedia
Mit positiven Selbstgesprächen können Sie die enorme Energie der Gedankenkraft kreativ einsetzen. So erschaffen Sie die Realität die sie sich wünschen.
 
  • Füttern Sie Ihre Gedanken mit positiven Dingen! Achten Sie darauf auf welche Dinge Sie Ihre Aufmerksamkeit richten.
  • Üben Sie sich in Ausdauer. Wenn Sie einmal realisiert haben dass Sie schon seit Jahrzehnten diesen inneren Dialog führen, sollten Sie realistisch bleiben und wissen, dass Sie das nicht in 24 Std. abschalten können. Aber Sie können jetzt damit anfangen und morgen damit fortfahren!
  • Beobachten Sie Ihren inneren Dialog. Versuchen Sie sich Vorzustellen, dass sich Ihre Gedanken auf einer Art inneren Theaterbühne abspielen. Versuchen Sie sich als "Dritte Person" dieses Schauspiel anzusehen. Wenn Ihnen bewusst geworden ist was stattfindet, lösen Sie die Situation auf und kehren Sie in die innere Einheit zurück. Das gelingt Ihnen nicht sofort aber sie werden allmählich feststellen, welche Seelenanteile in welchen Augenblicken aktiviert werden.
  • Wenn Sie einen dabei erkannten negativen Gedanken ausmachen, versuchen Sie ihm einen positiven Drall zu verpassen.
  • Steigen Sie aus, wenn die negativen Gedanken überhand nehmen: Sie sollten meditieren lernen! Das bedeutet nicht im Yogasitz 10 cm über dem Boden schweben, sondern für 10 Sekunden abschalten können, atmen, und wieder abschalten, atemen und wieder abschalten, atmen, atmen, ....

Vorteile

  • Sie leben länger
  • Sie habe mehr gute Laune
  • Sie sind resistenter
  • Sie fühlen Sich in Ihrem Körper wohler
  • Sie sind weniger krank
  • English
  • Deutsch


© 2019 by Selim Oezkan
www.selimoezkan.com